Schadensersatzprozess von Claudia Pechstein gegen DESG abgeschlossen
Geschrieben von: DESG Presse   
Mittwoch, den 23. April 2014 um 16:07 Uhr

Der von der Athletin Claudia Pechstein gegen die International Skating Union (ISU) und die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) geführte Schadensersatzprozess ist im Verhältnis zur DESG abgeschlossen. Das Landgericht München I wies mit Urteil vom 26. Februar 2014 die Schadensersatzklage Claudia Pechsteins gegen die DESG vollumfänglich ab. Die Athletin verzichtete darauf, gegen das Urteil Berufung einzulegen. Damit ist das Urteil im Verhältnis zur DESG rechtskräftig. „Das Landgericht München hat bestätigt, dass sich die DESG im gesamten Verfahren absolut korrekt verhalten hat“, kommentierte Rechtsanwalt Dr. Marius Breucker aus der Stuttgarter Kanzlei Wüterich Breucker, der die DESG im sportgerichtlichen Verfahren und im Schadensersatzprozess in München vertreten hat.

Weiterlesen...
 
Der Herr vom Falkenstein
Geschrieben von: DESG Presse   
Donnerstag, den 17. April 2014 um 11:11 Uhr

Eicher InzellMarkus Eicher mit den Geschwistern Hirschbichler und Roxanne Dufter. Foto: DESG-PresseEs war während eines Trainingslagers in Inzell, die neue Halle stand schon. Markus Eicher schlug seinen Schützlingen eine Berg-Tour vor. Ganz hoch zum Falkenstein, der sich hinter der Arena erhebt. Zur Abwechslung, als Teambuilding-Maßnahme. „Aber den meisten wurde da oben schwindlig.“ Dem Bundestrainer nicht, er ist ein Mann der Berge, bewies sichere Schritte und Puste, die er in seinem Job so oft benötigte. Am Karfreitag feiert der Bayer seinen 60. Geburtstag. Und steckt weiterhin voller Pläne, die sich um seinen geliebten Sport ranken. Wir gratulieren und wünschen viel Gesundheit.

Weiterlesen...
 
Schlusspunkt der ST-Junioren
Geschrieben von: DESG Presse   
Donnerstag, den 27. März 2014 um 13:31 Uhr

EM ST Junioren 2014Short Track Junioren: Schlusspunkt in Sofia. Foto: SLICDas Saisonfinale der Short Track-Junioren ging in Sofia über die Bühne: beim Europa Cup Finale setzten für die DESG 13 qualifizierte Nachwuchssportler in den Altersklassen Novice bis Junioren A bei einem Mehrkampf über je drei Strecken den Schlusspunkt unter den Winter 2013/14. Und zwar mit Nachdruck.

Weiterlesen...
 
Ripper geht in Ruhestand
Geschrieben von: DESG Presse   
Montag, den 14. April 2014 um 13:15 Uhr

 

Helmut Ripper, Kampfrichter in der DESG, hat seine Ämter niedergelegt: „33 Jahre Eisschnelllauf müssen reichen!“ Seinen letzten Einsatz hatte der Inzeller bei der Allround-WM in Heerenveen, bei der er als einziger deutscher Vertreter (außer dem ZDF) vor Ort war. „Mir hat meine ehrenamtliche Tätigkeit immer Spaß gemacht, obwohl in den letzten Jahren die Arbeitsbelastung enorm zunahm und kaum mehr Zeit für Persönliches zur Verfügung stand.“

Weiterlesen...
 
Mon Dieu, Montréal
Geschrieben von: DESG Presse   
Montag, den 17. März 2014 um 18:43 Uhr

DM OberstdorfGlückliche Siegerinnen in Oberstdorf. Foto: Stefan HörmannGo West entpuppte sich für die deutschen Shorttracker am Ende einer überlangen Saison als Muster ohne großen Wert. In Montréal, wo einmal mehr Koreaner und Chinesen ihre Vormachtstellung untermauerten und sich der kanadische Olympia-Pechvogel Charles Hamelin zumindest ein bisschen schadlos hielt (Weltmeister über 1500 m), gab es für die vierköpfige Delegation der DESG nichts zu erben. Coach Miroslav Boyadzhiev konstatierte bitter, dass die Akkus seiner Läufer – nach Trainerwechsel und Umstrukturierung - leer waren. Anna Seidel, Julia Riedel, Robert Seifert und Paul Herrmann – bei seinem letzten Start – fehlten häufig nur Wimpernschläge für die nächste Runde. Am Ende aber stand vor allem Frust. Teamleader Matthias Kulik: „In einem Winter mit mehr Downs als Ups war dies ein Tief. Wir müssen jetzt einen dicken Schlussstrich ziehen und im Hinblick auf die nächste Saison den Neubeginn einleiten.“

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 108