Der große Showdown des vorolympischen Eisschnelllauf-Winters entwickelt sich auch zum TV-Hit. Nachdem die ARD-Crew um Ralf Scholt zuletzt die Allround-WM in Hamar ausführlich auf den Bildschirm gebracht hatte, ist jetzt eine ZDF-Delegation, angeführt von Hermann Valkyser, in Stavanger angekommen, um das Weltcupfinale in Ton und Bild zu übertragen. Die „eiskalten“ Zeiten im Zweiten: Samstag 10:46 bis 11:02 Uhr und 12:59 bis 13.45 Uhr. Das 500-m-Rennen mit Nico Ihle geht live über den Sender, ebenso die 3000 m der Damen (Claudia Pechstein/Bente Kraus). Die 1000 m der Herren (Ihle/Joel Dufter) als Zusammenfassung. Am Sonntag: 12:00 bis 12:55 Uhr im Rahmen des Wintersportblocks (500 m/1500 Damen). Zu späterer Zeit wird der Teamsprint mit dem mitfavorisierten DESG-Trio von den Kameras eingefangen.

Vom zweiten Eis-Saisonfinale, der Short Track-WM in Rotterdam (mit Anna Seidel, Bianca Walter und Christoph Schubert), berichtet das ZDF in Rahmen einer Zusammenfassung am Sonntag (ab 17.35 Uhr).