Staffel JuniorinnenDie siegreichen Staffel Juniorinnen: Anna Beiser, Gina Jacobs, Maria Deike und Aline Lenke. Foto: Daniel ZetzscheEs war ein Shorttrack-Showdown mit kleinen Paukenschlägen – aus Sicht der bis zum letzten Startschuss bis in die Zehenspitzen motivierten Nachwuchs-Skater der DESG, Kids und Teens. Vier Podiumsplätze beim Europacup-Finale in Hasselt/Belgien auf den Einzelstrecken sowie als Happy End der Sieg im 3000-m-Team-Relay der jungen Damen. Anna Beiser, Gina Jacobs, Maria Deike und Aline Lenke lieferten die beste Zeit (4:31,149 Minuten) ab, gewannen vor Italiens Talenten, Tschechien und den Niederlanden. Ein echter Schluss-Akkord für das Trainer-Duo Diana Scheibe und Daniel Zetzsche am Rand der Bahn.

Von elf bis 18 Jahren: das elfköpfige Team unterstrich in Flandern, dass man in den meisten Altersklassen auf Augenhöhe mit der europäischen Konkurrenz skatet. Eine starke Kurvenlage bewies das Trio Jacobs (4.), Deike (5.) und Lenke (10.) bei den A-Juniorinnen in der Addition der drei Strecken, 1500m, 500 m, 1000 m. Beim B-Nachwuchs kam die 16-jährige Anna Beiser unter die Top Ten, Robin Tenzer verpasste dieses Ziel. Die D-Juniorinnen (Betty Moeske/ Anna Baber) und Junioren (Till Schäfer) steuerten die Ränge 4 und 7 bei. Das Fazit von Bundestrainerin Diana Scheibe und Daniel Zetzsche: "Im Gesamten waren erfreuliche Ergebnisse dabei. Mit den Podestplatzierungen kann man sehr zufrieden sein, es zeigte aber auch in einigen Bereichen unsere Defizite auf, vor allem je älter die Sportler werden. Da müssen und wollen wir noch mehr daran arbeiten, um den Übergang zum Seniorenbereich zu meistern."