170719 Onlinebanner 470x70 Eisschnellauf

Milz bearbeitetChristoph Milz, Mitglied der Technischen Kommission der ISU. Foto: privatEine gute Personalentscheidung für die DESG stellt die aktuelle Berufung von Christoph Milz in die technische Kommission der ISU in Sachen Short Track dar. Der Allgäuer, ehrenamtlicher Coach des EC Oberstdorf, gehört dabei – neben Natalie Lambert (Kanada), Satoru Terao (Japan), Xu Xun (China), Reinier Oostheim (Niederlande) sowie dem berufenen belgischen Coach Wim de Deyne - zur exklusiven TK des Weltverbandes. Milz, seit seinem zehnten Lebensjahr auf den kurzen Kufen im Einsatz, Mitglied der deutschen WM-Silber-Staffel von 2011, zuletzt Aktivensprecher, verfügt damit über Stimmrecht bei den Sitzungen des Ausschusses. Nach einer ISU-Anfrage hatte er seine Bewerbung vorgelegt. „Ich hoffe, mich im Interesse der Athleten einzubringen, die Wünsche der Sportler u.a. bei Fragen zum Regelwerk, der Sicherheit und der Weltcups einzubringen“, umreißt er seine Funktion.

Milz (30) studiert derzeit an der Hochschule Kempten Energie- und Umwelttechnik. Die Berufung in die technische Shorttrack-Kommission stärkt auch die Stimme der Deutschen Eisschnelllauf Gemeinschaft auf internationaler Ebene.