Nico ErfurtNico Ihle: Letzter Schliff in Berlin.
Foto: DESGphoto/L.Hagen
Fast gähnende Leere auf dem Berliner 400-m-Oval in Hohenschönhausen. Nur ein Athlet dreht allein seine Runden: der Eissprinter Nico Ihle. Während die DESG-Skater längst in Gangneung sind, zieht der Chemnitzer die Berliner Ruhe vor. „Wir hätten nach Inzell oder Erfurt gehen können. Wir haben uns für Berlin entschieden. Hier bereiten wir uns schon seit Jahren vor“, erklärt Trainer Klaus Ebert. „Nicht nur wegen der alten Gewohnheiten. Hier passt alles. Wir werden so behandelt, als gehören wir zu den Berlinern. Das fängt bei der Eisbereitung an und hört bei der medizinischen Betreuung auf“, fügt der 32–Jährige hinzu. „Unlängst wollte ich nach dem Training in die Sauna. Da haben die Kollegen die Sauna nur für mich noch einmal angeheizt. Ich weiß nicht, ob man das andernorts ebenfalls so selbstverständlich gehandhabt hätte.“

Anna Bibi Daniel Oly RingeBianca Walter mit Anna Seidel und Trainer Daniel Zetzsche unter den Olympischen Ringen.
Foto: Anna Seidel/Facebook
Mit 27 Jahren erlebt Bianca Walter jetzt ihre olympische Premiere: das Ergebnis eines jahrelangen Nie-Aufgebens der Dresdnerin. Zusammen mit Anna Seidel vertritt sie die deutschen Farben im Short Track. Und steht damit mittendrin im Hype zwischen den fünf Ringen – für Gastgeber Korea ist die Kurvenjagd das olympische Highlight schlechthin. Das spüren vier DESG-Damen täglich bis in ihre Zimmer-WG in Gangneung. Zusammen mit Anna sowie Judith Dannhauer und Michelle Uhrig bewohnt Bibi eine Wohnung. „Drei Bundespolizistinnen, wir sind also sicher.“

UrkundeDie ISU sagt Danke. Foto: DESGDas tut gut – und motiviert gleichzeitig. Der Weltverband ISU würdigte den Einsatz während der Shorttrack-Europameisterschaften in Dresden mit einer Urkunde. „Der Award wurde seitens der ISU für die ordnungsgemäße Ausrichtung der Meisterschaft verliehen“, so DESG-Vizepräsident Uwe Rietzke, dessen Team einmal mehr Vorbildliches geleistet hatte. „Mit den freiwillig umgesetzten Maßnahmen zum Sicherheitsgewinn - teilweiser Bandenausbau/teilweise mobiles Mattensystem - haben wir uns gemeinsam mit der Stadt Dresden als Eigentümer und Betreiber der EnergieVerbundArena aktiv in den Kreis der Bewerber für zukünftige Veranstaltungen empfohlen“, glaubt Rietzke. „Aktuell haben wir uns für einen Weltcup im nächsten Jahr beworben.“

Patrick Beckert AkkreditierungPatrick Beckert postet: "Die Eintrittskarte für alles."
Foto: Patrick Beckert/Facebook
“Läuft” bei den deutschen Eisschnellläufern in Gangneung. Oder mit den Worten von Sportdirektor Robert Bartko: “Es ist nahezu perfekt hier.” Seit Freitag verstärken auch die beiden Shorttrackerinnen Anna Seidel und Bianca Walter das DESG-Team bei den Winterspielen. Wichtig: sämtliches Gepäck kam vollständig an. Inklusive der Rennräder, die die Eisschnellläufer am Samstag bei kühlem, trockenen und sonnigen Wetter für die Strecke von den Unterkünften zur Halle nutzten.

2017 11 25 1032 paul galczinsky 38ff6c7cPaul Galczinsky: Gute Entwicklung. Foto: DESGphoto/L.HagenZwei  Bronzemedaillen und elf Top-Ten-Platzierungen (davon fünfmal Top 6) für den Nachwuchs der DESG. „Das kann man als sehr erfolgreich umschreiben“, urteilte Bundestrainer Erik Bouwman in seiner Analyse. Um hinzuzufügen: „Aber wir erwarten diese soliden, stabilen Rennen auch in einem solchen Feld.“

Unterkategorien