Bibi und AnnaNeuer Bundestrainer für Bibi und Anna... Foto: ArchivIm deutschen Short Track wird wieder internationales Know-How genutzt. Am 18. Juni präsentierte die DESG den Briten Stuart Horsepool (56) seinen Kurvenflitzern am Bundesstützpunkt Dresden als neuen Bundestrainer. Geboren in Nottingham, nahm Stuart Horsepool in seiner aktiven ST-Zeit (1972 bis 1992) an zwölf Weltmeisterschaften teil und gewann Silber- und Bronzemedaillen. 1988 und 1992 qualifizierte er sich für das britische Olympiateam. Mit 30 Jahren beendete er seine aktive Karriere und wechselte ins Trainergeschäft. Er war maßgeblich am Aufbau der Short Track Leistungssportstrukturen in Großbritannien beteiligt und führte als Cheftrainer Elise Christie in die Weltspitze. Auch das englische Männer-Staffelteam brachte Stuart Horsepool in die Erfolgsspur. Zuletzt entwickelte er Short Track Strukturen in Lettland und coachte die lettischen Olympia-Skater.

Stuart Horsepool: „Ich freue mich auf die spannende Aufgabe und sehe es als großartige Chance Short Track Deutschland in Richtung Weltspitze zu entwickeln.

Matthias Kulik, DESG-Leistungssportreferent Short Track: „Stuart ist der richtige Mann, weil er langjährige Erfahrungen im Spitzenbereich mitbringt und unter Beweis gestellt hat, dass er Sportler in die Weltspitze führen und die Entwicklung im Shortrack landesweit vorantreiben kann.“