NachgewahlteDie Präsidentin Stefanie Teeuwen eröffnete die 29. ordentliche Verbandsversammlung der DESG am 9. September in Frankfurt. Das Präsidium berichtete ausführlich u.a. über den Stand der Leitungssportreform, die PotAS-Ergebnisse, die aktuelle Haushaltssituation der DESG, sowie die angestrebte neue Personalstruktur.

In vollem Umfang wurde eine Dringlichkeit einer Weichenstellung für die Zukunft erkannt und unterstützend zwei Kommissionen einvernehmlich gegründet. Eine Kommission wird im Auftrag die angestrebte Finanz- und Gebührenordnung überarbeiten. Die zweite Kommission wird die Bildung eines hauptberuflichen Vorstandes mit den entsprechenden Satzungsänderungen erarbeiten. Die Umsetzung ist mit einem strengen Zeitplan zur Realisierung verknüpft und soll in einer außerordentlichen Verbandsversammlung spätestens bis Mai 2019 verabschiedet werden.

Die Dringlichkeit, neue Sponsoren zu akquirieren sowie die notwendige Erhöhung der Eigenmittel wurde allen Teilnehmern bewusst.

Mit der konkreten Umsetzung der Strukturreform und der Neuausrichtung des Verbandes wurden weitere wichtige Meilensteine für die sportliche Zukunft des Verbandes gesetzt.

Nach über 30 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit wurde der ehemalige Landesobmann des Berliner Eissportverbandes, Kurt Ney, mit der goldenen Ehrennadel der DESG ausgezeichnet.

Notwendige Nachwahlen führten zu folgende Besetzungen:

Schatzmeister: Dieter Wallisch

Referent für Wettkampf- und Veranstaltungswesen : Matthias Theinert

Rechnungsprüfer: Bernd Luley und Harald Löffler

Ersatz Rechnungsprüfer: Markus Pastoors

Das Präsidium und die Geschäftsstelle bedanken sich bei den zahlreich erschienenen Mitgliedern und Vereinen für die konstruktive Mitarbeit beim Verbandstag.