StarterlehrgangTeilnehmer Starterlehrgang in InzellDie Starter der Bahnen von Berlin, Chemnitz, Dresden, Erfurt, Inzell, München und Zürich haben sich vom 9.-11. November 2018 zu ihrem nationalen DESG-Starterlehrgang Eisschnelllauf in der Inzeller Max-Aicher-Arena getroffen.
Neben einem Austausch über die Erfahrungen in der vergangenen Saison sowie einer Wiederholung der wichtigsten Regeln für den Eisschnelllauf-Start, standen insbesondere praktische Übungen auf dem Lehrplan.

Der gleichzeitig stattfindende Frillensee-Cup mit 150 Sportlern aus acht Nationen, bot hierbei den idealen Rahmen, um sowohl den Neulingen wie auch den "Alten Hasen" eine umfassende Praxisausbildung zu ermöglichen.

Als zentrales Fortbildungselement wurden die während des Wettkampfs erstellten Videoaufzeichnungen gemeinsam analysiert und ausgewertet. Als besonderer Ausbildungsschwerpunkt konnte der Quartett-Start gesetzt werden, nachdem aufgrund der hohen Teilnehmerzahl alle Distanzen (außer 100m und 300m) im Doppelstart-Verfahren durchgeführt wurden. Abschließendes Highlight war die "Pfeifen-Schule", in der vor dem Stadion angemessen lautstark die richtige Modulation der Trillerpfeife für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke geübt wurde.

Mit dieser erfolgreichen Veranstaltung sind nun auch die Starter sehr gut auf die kommende Saison vorbereitet und können ihre gewonnenen Erfahrungen in den anstehenden Einsätzen anwenden.Gratulation insbesondere an die sechs Starter-Neulinge, die erstmals an einem Starter-Lehrgang teilgenommen und Ihre herausfordernde Feuerprobe sehr gut bestanden haben.