Happy Easter bearbeitet 1

Trainerausbildung kleinMichelle Uhrig im Austausch mit ihren DESG-Trainern. Foto: Hendrik DombekDie DESG Trainerschule veranstaltet in 2019 Ausbildungen zur C- und A-Trainerlizenz Leistungssport Eisschnelllauf/Short Track. Die Schulungen sind in jeweils drei Zentrallehrgänge aufgeteilt, die in Kienbaum, Berlin und Chemnitz bzw. Dresden stattfinden.

Die Anmeldung kann ab sofort erfolgen. Weitere Informationen und Anmeldeformulare finden Sie unter: Ausbildungstermine

Jenny Wolf, Bundestrainerin Wissenschaft und Aus-/Fortbildung, freut sich auf Ihre Anmeldung bis spätestens 26. April 2019 (C-Lizenz) bzw. 10. Mai 2019 (A-Lizenz). 

Der DOSB schreibt aktuell, in Zusammenarbeit mit einem Frankfurter Consultingunternehmen, bundesweit in verschiedenen olympischen Spitzenverbänden zum nächstmöglichen Zeitpunkt 47 Stellen einer/eines Bundesstützpunktleiters/in (m/w/d) (Vollzeit, 39 Std./Woche) aus.

Die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft ist mit zwei Bundesstützpunktleiter-Stellen -  Bundesstützpunkt Eisschnelllauf Erfurt sowie Bundesstützpunkt Eisschnelllauf Berlin - an diesem Prozess beteiligt.

Interessierte Bewerber registrieren sich bitte bis zum 30.04.2019 über nachfolgenden Link: https://2-steps-a-head.jobbase.io/job/jnixclid über das Online-Bewerbungsportal.

Rostock FinaleFinale in RostockDas ISU Junior European Finale in Rostock sorgte für einen „glänzenden Saison-Abschluss“, wie die Lokalpresse kommentierte. Und Shorttrack-Bundestrainer Stuart Horsepool, erst seit Sommer 2018 im Amt, konnte zusammen mit Diana Scheibe, an der Ostseeküste die ersten Früchte der Aufbauarbeit einfahren. Von den Kleinsten (12 Jahre) bis zu den Größeren sammelten die DESG-Sportler sieben Top-Ten-Plätze. Besonders wertvoll: In der Gesamtwertung bei den Senioren kamen Gina Jabobs und Adrian Lüdtke auf den zweiten Platz, über 1000 m hatte der 21-jährige Senkrechtstarter vom ESV Turbine sogar das höchste Podest ergattert.

IMG 20190219 WA0001Saisonfinale Shorttrack in Rostock.Frühling, ja gerne. Aber vorher arbeiten die Shorttracker ihr intensives Winterpensum ab. An diesem Wochenende gastiert der europäische Nachwuchs in der Rostocker Eishalle, der deutschen Short Track Hochburg an der Ostsee. Beim ISU Junior European Challenge Series & Europa Cup Final kommen 160 Sportler aus 20 Ländern zum Einsatz. Über die olympischen Distanzen 500, 1000 und 1500 m werden in den verschiedenen Altersgruppen die Besten des Kontinents ermittelt. Für die DESG ein gutes Zeichen, dass sich 12 Skater bei den bisherigen sechs Starclass-Wettbewerben qualifizieren konnten. „Das ist für uns schon ein großer Fortschritt, denn im letzten Jahr hatten es nur fünf ins Finale geschafft“, verweist Bundestrainer Stuart Horsepool, der das Team zusammen mit der Bundestrainerin Nachwuchs Diana Scheibe anführt, schon vor dem ersten Startschuss auf einen positiven Aspekt.

Unterkategorien