Startseite Bannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Verstärkung für das Eisschnelllaufteam

09. 03. 2021

Zweifacher Welt- und Europameister Felix Rijhnen startet für die DESG

 

Der 30 Jahre alte Inline-Speedskater trainiert zukünftig am Bundesstützpunkt Berlin

 

Inline-Speedskater Felix Rijhnen startet zukünftig für die DESG. Der 30 Jahre alte zweifache Welt- und Europameister wird am Bundesstützpunkt Berlin von Alexis Contin trainiert. 

 

Der gebürtige Darmstädter Rijhnen will es nun auf dem Eis noch einmal wissen, möchte mit dem DESG-Team zu den Olympischen Spielen nach Peking und freut sich auf die Herausforderung: "Das Training mit der jungen und motivierten Gruppe in Berlin, in Kombination mit einem sehr kompetenten und erfahrenen Trainerteam (Contin/Hüttenrauch), hat mich motiviert und mir bewusst gemacht, dass ich noch nicht mit dem Thema Eisschnelllauf abgeschlossen habe.

 

In persönlichen Gesprächen, mit dem Präsidenten und der Generalbevollmächtigten des Präsidenten für den sportfachlichen Bereich, wurde mir auf Augenhöhe begegnet und seitens des Verbandes gezeigt, dass man mich wirklich will. Ich freue mich, in den nächsten Monaten hart daran zu arbeiten, meine physischen Fähigkeiten auf das Eis zu bringen und vor allem bei Massenstart- Rennen auszuspielen."

 

Sportlich ist Rijhnen eine Verstärkung, denn er ist vielseitig einsetzbar: "Neben dem Massenstart wird Felix auch im Team Pursuit von entscheidender Bedeutung sein. Ich bin auch gespannt, wie er sich nach dem Sommer auf den Einzelstrecken 1500m und 5000m präsentieren wird",  sagt Nadine Seidenglanz, die Generalbevollmächtigte des Präsidenten für den sportfachlichen Bereich.

 

"Ich bin froh, dass wir mit Felix jemanden in unserem Team haben, der Leistungssport lebt. Seine Entscheidung für die DESG zu starten, ist ein deutliches Zeichen dafür, dass er den neuen Weg unseres Verbandes unterstützt", so DESG-Präsident Matthias Große. 

 

Felix Rijhnen war der erste männliche Sieger aus Deutschland beim Berlin Marathon 2019, der größten Inline-Speedskating-Veranstaltung der Welt.

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Daniel Gäsche, 0176 / 1610 1000,