Startseite Bannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Peter Mueller wird neuer Bundestrainer für den Sprintbereich

20. 04. 2021

Prominente Verstärkung für die DESG


Peter Mueller wird neuer Bundestrainer für den
Sprintbereich


Der Olympiasieger von 1976 wird ab sofort die deutschen Eisschnellläuferinnen und Eisschnellläufer auf den Kurzstrecken trainieren.


Mueller kommt wie sein legendärer Landsmann Eric Heiden aus der US-amerikanischen Eisschnelllauf-Hochburg Madison im Bundesstaat Wisconsin. Bei den Winterspielen vor 45 Jahren in Innsbruck hatte er olympisches Gold über die erstmals gelaufenen 1000 Meter gewonnen.


Nach seiner aktiven Laufbahn startete der heute 66-Jährige seine Karriere als Trainer. Er führte Bonnie Blair 1992 in Albertville und Dan Jansen zwei Jahre später in Lillehammer zu Olympiasiegen. Claudia Pechstein holte unter Mueller vor vier Jahren bei den Weltmeisterschaften in Pyeongchang die Silbermedaille über 5000 Meter.


"Peter Mueller ist ein Riesengewinn für die DESG. Er wird unsere Athletinnen und Athleten noch besser machen", freut sich Samuel Schwarz, Verbandsberater für den Bereich Sprint. "Von Muellers Erfahrung werden alle profitieren. Er wird eine neue Qualität ins Training bringen.

 

Der Coach ist eine weitere, wichtige Personalie auf dem Weg zu neuen und
großen Erfolgen unseres traditionsreichen Verbands", so Schwarz weiter. Von 1988 bis 1991 war Mueller bereits Bundestrainer, zuvor hatte er die österreichische und amerikanische Nationalmannschaft betreut.


Mueller freut sich schon sehr auf die Herausforderungen und darauf, nach Deutschland zurückzukommen: "Ich bin sehr glücklich, wieder Teil des deutschen Teams zu sein. Das sind alles tolle Sportlerinnen und Sportler. Speziell Joel Dufter und Nico Ihle haben unheimlich viel Potenzial.


Ich bin davon überzeugt, dass wir von den Olympischen Spielen in Peking mit zwei Medaillen nach Hause fahren."


Erste Gespräche mit den beiden Topläufern Joel Dufter und Nico Ihle über das Trainingskonzept wird es noch in dieser Woche geben.


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Daniel Gäsche, 0176 / 1610 1000,