JWM: Junioren mögen den Massenstart
Geschrieben von: DESG Presse   
Sonntag, den 22. Februar 2015 um 18:15 Uhr

Seit 1998 hat Peter Wild jede Junioren-WM erlebt. Der verantwortliche Nachwuchs-Coach der DESG weiß also, wovon er spricht, wenn er für die Mädels „eine Lanze bricht“. Was Leia Behlau und Michelle Uhrig bei den Titelkämpfen leisteten, sei ein Schritt nach vorne. Niemand hatte auf der offenen Warschauer Bahn mit WM-Medaillen gerechnet, deshalb sind fünf Top-Ten-Plätze auf den Einzelstrecken - bei sehr böigen äußeren Verhältnissen – eine Bilanz, auf der sich aufbauen lässt. „Denn mehr ist auch nicht drin“, so Wild, der vor Ort durch Heiko Walther (Chemnitz) unterstützt wurde – und sich für die gute Vorarbeit von Dr. Isolde Weidner bedankt.

Weiterlesen...
 
Junioren-WM 2015
Geschrieben von: DESG Presse   
Freitag, den 20. Februar 2015 um 14:28 Uhr

Die Ergebnisse der Junioren-WM sind hier verlinkt. Dann auf Warschau klicken.

 
Shorttrack-Extreme
Geschrieben von: DESG Presse   
Sonntag, den 15. Februar 2015 um 16:33 Uhr

Erzurum bot für die Shorttracker Extreme. Auf 2000 m Höhe herrschte Tiefwinter mit minus 21 Grad – viele Starter des Weltcups wurden in der Türkei krank. Auch das ohnehin kleine deutsche Team erwischte es eiskalt. Weil Hannes Kröger die Reise aus Gesundheitsgründen erst gar nicht mitmachen konnte, stand Bundestrainer Miroslav Boyadzhiev ohne Staffel da. Dann erwischte es mit Christoph Schubert den Stärksten. Der Dresdner wurde nach Tag I mit 38 Grand Fieber ins Bett gesteckt – anstatt auf die kurze Bahn.

Weiterlesen...
 
Thialf: Das Original
Geschrieben von: DESG Presse   
Sonntag, den 15. Februar 2015 um 17:16 Uhr

GabiGabi Hirschbichler war zufrieden. Foto: DESG-PresseAm letzten Tag der Einzelstrecken-WM stimmten alle Rahmenbedingungen. Vor der Halle warteten die Oranje-Fans in wie immer in Kostümen geduldig auf den Einlass. Drinnen blieb kein Platz frei, die Stimmung dem Kölner Karneval ähnlich. Die Kult-Band Kleintje Pils, natürlich in Holzschuhen, gab alles. Und alle sangen. Ein Sonntag beim Schaatsen – gibt es Schöneres? Da blenden wir lieber aus, dass gleich nach der letzten Siegerehrung die Bagger anrücken, um das die Halle von Grund auf umzubauen. Moderner, besser, effektiver. Das sind auch die Themen, die im Kreis der DESG am Rand der WM-Bande intensiv diskutiert wurden.

Weiterlesen...
 
Valentinsblumen auch für Top Ten
Geschrieben von: DESG Presse   
Samstag, den 14. Februar 2015 um 19:22 Uhr

TeamDamen3Da waren sie noch dicht beisammen. Foto: DESG-PresseDer Valentinstag brachte keine weitere WM-Medaille für Team Germany in Thialf. Aber viele Top-Ten-Plätze, die zur guten Saison-Bilanz passen. Die Hoffnungen auf die 1000-m-Cracks sowie Sprinterin Judith Hesse erfüllten sich nicht ganz, aber noch stehen in Heerenveen am Schlusstag vier Entscheidungen aus.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 125