Ideen- und Kummerkasten     Startseite     Login     Impressum     Datenschutz     Suche
 
BannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

DESG-Sportler in Inzell nach zwei Corona-Fällen im Lockdown

07. 10. 2020

Im Spitzensportteam der Deutschen Eisschnelllaufgesellschaft (DESG) sind zwei Sportler auf das SARS-CoV-2 Virus positiv getestet worden.

 

Die betroffenen Personen haben sich nach Auftreten erster Symptome sofort einem Test unterzogen und sich umgehend in häusliche Quarantäne begeben. Die Kontaktverfolgung wurde eingeleitet und das Gesundheitsamt informiert.

 

DESG-Präsident Matthias Große, seine Generalbevollmächtigte für fachsportliche Aufgaben, Nadine Seidenglanz sowie Verbandsarzt Dr. Gerald Lutz haben folgenden Beschluss gefasst: Alle DESG-Sportler, die sich derzeit in Inzell aufhalten, begeben sich in einen Lockdown, bis sie einen negativen Test vorweisen können.

 

Die bisher vorliegenden Ergebnisse aus dieser Testreihe sind negativ.

 

In Absprache mit dem Ersten Bürgermeister Inzells, Hans Egger, wurde zum Schutze aller Athleten vereinbart, dass die Max Aicher Arena bis Samstagfrüh geschlossen bleibt. Abhängig von den kompletten Testergebnissen aller Sportler wird dann darüber entschieden, ob und gegebenenfalls ab wann die Halle wieder für den Sport bereit steht.  

 

Alle anderen Sportler, welche sich nach Ihrer Abreise aus Inzell inzwischen an ihren eigenen Stützpunkten befinden, sind aufgefordert worden, sich ebenfalls zu isolieren. Sie müssen sich schnellstmöglich testen zu lassen und dürfen erst dann wieder gemeinsam in Kleingruppen trainieren, wenn ihre Testergebnisse negativ ausgefallen sind.

 

Weitere, eventuell notwendige Maßnahmen werden in enger Kooperation mit dem Gesundheitsamt und allen relevanten Partnern abgestimmt.

 

Rückfragen bitte an:

Daniel Gäsche, mobil: 0176/1610 1000      

 
Sponsoren & Partner

Mizuno Transparent

 

 

A&O

[ mehr ]

Veranstaltungen
Anti-Doping

GGD

Bei Fragen rund um das Thema Anti-Doping wenden sie sich gerne jederzeit an: